Das IKG bietet eine Workshopreihe zum Thema „Gestärkt in den Arbeitsmarkt“ in Bochum an. 

Dieses Angebot richtet sich an geflüchtete Frauen.

Das Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) bietet im Rahmen des Projektes "Aus eigener Kraft - Empowerment junger geflüchteter Menschen beim Einstieg in Ausbildung und Arbeit" eine Workshopreihe (5 Termine) für geflüchtete (geduldete und gestattete) Frauen zwischen 18 und 27 Jahren zum Thema „Gestärkt in den Arbeitsmarkt“ in Bochum an.

Inder fünfteiligen Workshopreihe werden bestehende Hürden des Arbeitsmarktzugangs in geschützter Atmosphäre thematisiert. Gleichzeitig wird der Blick auf Ressourcen gelenkt, um gestärkt (berufliche) Zukunftsperspektiven erarbeiten zu können. Den Flyer zu der Workshopreihe mit den Terminen und den Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Gerne können sich interessierte Frauen bis zum  15.10.2020 bei Theresa Peters per Mail  (theresa.peters@kircheundgesellschaft.de oder antonia.kreul@kircheundgesellschaft.de) oder telefonisch unter 
+ 49 (0) 2304/ 755-339 und  0151-73016779 in deutscher, englischer oder spanischer Sprache) anmelden.

Es sind 19 Plätze verfügbar. Die Kinderbetreuung und Verpflegung wird gestellt und Fahrtkosten erstattet.

Weitere Meldungen

Diskriminierungssensibel und empowernd beraten - Was haben Rassismus und Privilegien mit mir und meiner Arbeit zu tun?

Ein Schulungsangebot aus dem Projekt "Aus eigener Kraft - Empowerment junger geflüchteter Menschen beim Einstieg in Ausbildung und Arbeit".

 

Vertiefende Einführungen zum Teilhabemanagement

Weitere Schulungsreihe für Teilhabemanager*innen